aktiv für Menschen und Wälder aktuell Themen Projekte Ausstellungen Materialien Shop über ARA Kontakt
Kontakt  |  Impressum  |  Home
Im ARA Magazin berichten wir über Projekte, Aktivitäten und Hintergründe beim Einsatz für die Wälder weltweit. ARA Magazin 17 Chut Wutty - Kambodschanischer Regenwaldschützer erschossen  Kambodscha ist das Land mit der dritthöchste Entwaldungsrate der Welt. Die Auswirkungen auf Natur und Mensch sind verheerend. Ende April verlor Chut Wutty, der Leiter von ARAs  kambodschanischer Partnerorganisation NRPG, sein Leben im Kampf gegen Naturzerstörung und Korruption - er wurde erschossen. Für Wald und Menschen - Chut Wuttys Arbeit in Kambodscha Der Mord an Chut Wutty macht betroffen und traurig. Wir beklagen den Verlust eines außergewöhnlich mutigen und inspirierenden Menschen, eines Vorkämpfers für die Bewahrung des Naturerbes Kambodschas. Chut Wutty war einer der wenigen, die es wagten, die Mächtigen herauszufordern und mit ihnen die Mischung aus Gewalt, Korruption und Gier, die die kriminellen Verflechtungen zwischen Politik und Wirtschaft in Kambodscha kennzeichnen. Erfolg für Sarayaku - Ein Gerichtshof im Regenwald Der Interamerikanische Gerichtshof für Menschenrechte hat das Amazonasdorf Sarayaku in Ecuador besucht. Dort wehren sich die Kichwa-Indianer gegen die vom Militär gedeckten Aktivitäten ausländischer Ölfirmen. Raubbau mit Gütesiegel - Eukalyptusplantagen im Norden Mosambiks Im Norden von Mosambik will das norwegische Unternehmen Green Resources auf einer Fläche von 126.000 Hektar landwirtschaftlich nutzbarer Fläche Eukalyptus anpflanzen. Wird das Projekt umgesetzt, drohen der lokalen Bevölkerung massive Verletzungen des Rechts auf angemessene Ernährung. Denn abgesehen von der verlorenen Fläche für den Nahrungsmittelanbau benötigt Eukalyptus riesige Mengen an Wasser. Für das ARA Magazin berichtet Rainer Tump von seinen Recherchen.